• Orgel - Augustin

  • Posaunenchor

  • Glocke - Margarethen

  • Töpfleben

  • Über den Dächern

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Herzlich Willkommen

bei der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Gotha!

Schön, dass Sie da sind!

Die Evangelische Kirchengemeinde Gotha möchte sich auf diesen Seiten vorstellen und Ihre Arbeit zeigen.

Wir laden Sie ein, bei uns reinzuschauen. Aktuelle Themen und Berichte bereiten wir regelmäßig für Sie auf, so dass Sie stets auf dem Laufenden sind!

Über diesen Link können sich gleich auch über die aktuellen Veranstaltungen im Augustinerkloster informieren.

Aktuelles

Neue Nachrichten

30.07.2016

Klassik, Klezmer, Klarinette

Am Samstag, 30. Juli 18 Uhr - Musik im Augustinerkloster

30.07.2016

JOSEF- Ein Kindermusical

Am 30. Juli um 15 Uhr auf dem Coburger Platz

24.07.2016

So klang es in der Himmelsburg- Gothaer Orgelzyklus IV

Am Mittwoch, 10.August um 19.30 Uhr in der Margarethenkirche

Unterstützung gesucht

Spendenaktion

Spendenaktion für die Glocken in St. Margarethen

Unsere Spendensumme beträgt aktuell

83 051,00 €zum Spendenformular

Gottesdienststätten

Unsere Gemeinden

Augustin/ Nord

Sollten Sie einmal in Gotha sein und unsere Gemeinde suchen, dürfen Sie nicht nach einem Kirchturm Ausschau halten. Denn weder unsere Kirche noch das angrenzende ehemalige Augustinerkloster besitzen einen solchen. Auch sonst liegen die Gebäude zwischen Klosterplatz und Jüdenstraße eher unscheinbar inmitten der geschäftigen Stadt. Damit vermitteln sie eine Ahnung, wie die Stadt in früheren Jahrhunderten ausgesehen haben mag.
 
Die Kirchgemeinde aber, die hier zu Hause ist, versteht sich als moderne Gemeinde. Zwar fordern die altehrwürdigen Gebäude Ehrfurcht und wir schätzen die Traditionen, doch inmitten der Stein gewordenen Geschichte kommen heute Menschen zusammen, die sich bewusst als Christen des 21. Jahrhunderts verstehen.
mehr.....

Ansichten

Versöhnung/ West

Die jüngste Kirche der Gothaer Stadtkirchengemeinde ist eine der wenigen neu erbauten Kirchen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR. Im Rahmen des Programms "Kirchen für neue Städte" wurde sie am 24.02.1985 mit einem Gottesdienst eingeweiht.

In den ersten Jahren ihres Bestehens entwickelte sich in Zusammenarbeit mit Pfarrer Martin Rambow eine lebendige Gemeinde am Rande des Neubaugebietes Gotha-West.
In dieser Zeit war die Jugendarbeit ein besonderer Schwerpunkt des Gemeindelebens.
mehr...

Ansichten

Siebleben/ Ost

Das Wichtigste ist uns, dass Menschen etwas von der Liebe Gottes spüren. In unserer Gemeinde kommen unterschiedliche Menschen, verschiedener Herkunft, verschiedenen Alters, verschiedener Nationalität zusammen. Das Zentrum unseres gemeinsamen Lebens ist der Gottesdienst. Daneben gibt es zahlreiche Kleingruppen und Treffpunkte an verschiedenen Orten: in der Kirche, im Glashaus, im Pfarrhaus, in der Töpfleber Kapelle, im Gustav-Freytag-Treff in der Clara-Zetkin-Straße und in den verschiedenen Wohnungen und Häusern.
mehr...

Ansichten

Margarethen/ Süd

Eine offene Kirche mitten im Trubel des Geschehens der Stadt – eine Oase für alle, die in diesem Trubel auf der Suche nach Stille sind, nach einem Gebet, vielleicht nach einem guten Gespräch. All das kann man bei uns finden. Aber auch viele Möglichkeiten in besonderen Gottesdiensten und bei musikalischen Veranstaltungen aufzutanken.  Seit Januar 2015 ist der Seelsorgebereich Margarethen/ Süd der flächenmäßig größte, mit 3 Predigtstellen, denn seitdem gehören auch die Dörfer Emleben und Uelleben mit dazu. Eine Aufgabe, die viel gegenseitige Rücksicht der Gemeindeglieder erfordert und ein gutes gemeinsames Arbeiten der Beiratsmitglieder.
mehr...

Ansichten

weitere Kirchen

1. Die Schlosskirche
"Der wahren Kirchen Thür ist Christus dessen Geist durchs Wort Tauff Abendmahl zur Seligkeit uns weißt"  weiter lesen...

 

2. St. Michael
Für den Seelsorgebereich Süd hat es durch die Umstrukturierung die härteste Veränderung gegeben. Zum 1. Januar 2016 wurde er aufgelöst und den anderen Bereichen angegliedert. Dies bedeutet eine ziemliche Neuorientierung. weiter lesen...

 

3. Friedrichskirche
Versteckt am Rande der Stadt liegt wohl eines der schönsten Gotteshäuser Gothas - die Friedrichskirche. Sie ist der älteste, aber auch der kleinste barocke Zentralbau Thüringens. weiter lesen...

Ansichten

Alle wichtigen Fragen

A - Z

  • Anmeldungen von Taufen, Trauungen, Gottesdiensten zu Ehejubiläen

    Ihre Anmeldung nehmen wir gern entgegen. Sprechen Sie zunächst direkt mit Ihrem Pfarrer/Ihrer Pfarrerin. So können Fragen des Termins und des Ortes geklärt werden.

    Die Anmeldung im Stadtkirchenamt erfolgt dann entweder über das Pfarramt oder direkt in der Jüdenstraße 27. 

     

    Das sollten Sie bereits jetzt wissen:

    Gemeindeglieder der Stadtkirchengemeinde entrichten grundsätzlich keine Gebühr für Taufen, Trauungen, Goldene Hochzeiten (ausgenommen Heizungsgebühren, sofern die Kasualie außerhalb des Gemeindegottesdienstes stattfindet). Das gilt bei Trauungen auch, wenn nur ein Ehepartner unserer Kirchengemeinde angehört.

    Gemeindeglieder, die in einer anderen Kirchengemeinde gemeldet sind, erhalten im Stadtkirchenamt Auskunft über die Gebühr.

  • Bescheinigungen

    Bei Anfragen zu den verschiedenen Bescheinigungen wenden Sie sich an das Stadtkirchenamt.

    Anschrift:

    Ev.-Luth. Kirchengemeinde Gotha
    Jüdenstr. 27
    99867 Gotha


    Fragen zu Ihrer Kirchensteuer?
    Rufen Sie das gebührenfreie Kirchensteuertelefon der EKM an!  0800/ 7 137 137

    weitere Informationen unter: www.kirchenfinanzen.de, www.kirchenabgeltungssteuer.de

  • Bestattungen

    Bevor Sie mit dem Bestattungsinstitut Ihrer Wahl über einen Termin für den Trauergottesdienst sprechen, bitten wir Sie, den Kontakt zu Ihrem Pfarrer/Ihrer Pfarrerin zu suchen. Zusammen mit ihm und dem Bestattungsinstitut wird alles Weitere für Sie geklärt.

    Die Beisetzung findet grundsätzlich auf dem Friedhof statt. Der Trauergottesdienst kann sowohl in der Trauerhalle des Gothaer Hauptfriedhofs abgehalten werden als auch in einer unserer Kirchen.

    Checkliste zur Bestattung

    • Persönlich oder telefonisch mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer eine Trauergespräch vereinbaren
    • Für das Trauergespräch ausreichend Zeit nehmen, um die Trauerfeier, Bestattung oder Urnenbeisetzung angemessen vorbereiten zu können
    • Wenn der/die Verstorbene der Pfarrerin oder dem Pfarrer nicht bekannt war, anhand eines Fotoalbums oder mit Bildern Schwerpunkte des Lebens dokumentieren. Die Rede auf dem Friedhof soll für die anwesenden Angehörigen, Freunde, Nachbarn, Arbeitskollegen...die Chance für einen persönlichen Abschied bergen.
    • Traueranzeige in der Zeitung veröffentlichen
    • Versand von Traueranzeigen
    • Gegebenenfalls einen Ort suchen an dem man noch nach der Trauerfeier zusammen sein kann und sich erinnern
    • Persönlich, telefonisch oder brieflich sich in Verbindung setzen mit:
    • Amtsgericht, Arbeitgeber, Banken und Bausparkassen, Betriebliche Unfallversicherung oder Berufsgenossenschaft, Krankenkasse, Rentenversicherung; Versorgungsamt, Vereine und Organisationen, Verlage und Zeitungen, Vermieter, Versicherungen, Versorgungsbetriebe, Zusatzversorgungskassen, Betriebsrentenkassen, Gewerkschaften
  • Eintritt bzw. Wiedereintritt in die Kirche

    Wir freuen uns über jeden/jede, der bzw. die sich unserer Kirche (wieder) anschließen möchte. Dazu ist ein einfacher Schritt notwendig: ein persönliches Gespräch mit einem Pfarrer/einer Pfarrerin. Es empfiehlt sich, dazu den zukünftigen Gemeindepfarrer zu wählen. Gehen Sie dazu auf dieser Seite zu ihrem Gemeindebezirk, also z.B. Margarethengemeinde, dann auf "Kontakt" und Sie finden die Telefonnummer Ihres Pfarrers. Aber Sie können sich auch einen Termin vermitteln lassen. Rufen Sie dazu einfach im Stadtkirchenamt unter 03621-302911 an.
     
    Zusammen mit dem Pfarrer wird ein Formular ausgefüllt, das sowohl das Einwohnermeldeamt als auch die kirchliche Meldebehörde erhält. Zudem wird Gemeindekirchenrat über den Wiedereintritt informiert.
     
    Als weiteren Schritt empfehlen wir als "krönenden Abschluss" die Teilnahme an einer Abendmahlsfeier im Gottesdienst.

  • Konfirmationen

    Anmeldungen zur Konfirmation können Sie im Stadtkirchenamt oder im Pfarramt erledigen.

  • Taufe

    Die Anmeldung einer Taufe erfolgt in der Regel bei Ihrem zuständigen Gemeindepfarrer.
    Gemeinsam mit ihm besprechen Sie, in welchem Sonntagsgottesdienst die Taufe stattfinden kann.
    Für die Anmeldung benötigt werden: die Geburtsurkunde des Täuflings und - sofern Paten nicht Glied der Stadtkirchengemeinde Gotha sind - eine Bescheinigung ihres Wohnsitzpfarramtes, dass sie das Patenamt übernehmen können.

  • Trauung

    Auch die Anmeldung einer Trauung erfolgt in der Regel bei Ihrem zuständigen Pfarrer. Falls das Brautpaar bzw. einer der Partner seinen Wohnsitz nicht in Gotha hat, benötigen wir den Nachweis über die kirchenrechtliche Genehmigung des zuständigen Heimatpfarrers.
     
    Der Trauung in der evangelischen Kirche geht die standesamtliche Eheschließung voraus. Die Eheleute sind also bereits rechtmäßig verheiratet, wenn sie zur Kirche kommen. Das heißt, Ihre ersten Planungen müssen die standesamtliche Eheschließung mit bedenken. Aber für uns als Kirchengemeinden ist es auch sehr praktisch, wenn Sie gleich bei den ersten Fragen uns mit einbeziehen. Denn erfahrungsgemäß häufen sich Trauungen an bestimmten Tagen - und da ist eine frühe Absprache mit Ihrem Pfarrer oder dem Pfarrer Ihrer gewünschten Kirche sinnvoll.
     
    Die kirchliche Trauung will, neben der standesamtlichen, dem neuen Ehepaar bewusst machen, dass der sogenannte "schönste Tag" erst dann zum besonders schönen Tag wird, wenn er durch die nachfolgenden Jahre verifiziert wird. Er soll unvergesslich bleiben und deshalb verdient er, gut bedacht und entsprechend vorbereitet zu werden. Dies geschieht in der Regel in ein bis zwei Gespräche zwischen Brautpaar und Pfarrerin/Pfarrer. Darin werden alle wichtigen Fragen geklärt.
     
    Was ist, wenn ein Partner der evangelischen Kirche angehört, der andere Partner nicht?
    Dann sind beide eingeladen zu einem so genannten "Gottesdienst zur Eheschließung": Aus Anlass ihrer Eheschließung wird dieser Gottesdienst gefeiert und die Einstellung beider Partner soll dabei respektiert werden. Im Einzelnen kann das aber sogar heißen, dass der Unterschied zu einer "richtigen" Trauung für Außenstehende nicht wahrnehmbar ist. Aber auch dafür ist wichtig, das Vorgespräch zwischen dem Paar und der Pfarrerin oder dem Pfarrer.
     
    Kurzum: Rufen Sie Ihren Pfarrer / Ihre Pfarrerin an. Der bzw. die ist für alle weiteren Fragen auskunftsfähig.

Kontaktdaten

+49 (0) 3621 - 30 29 15

kontakt@kirchengemeinde-gotha.de 

Jüdenstraße 27, 99867 Gotha

Bürosprechzeiten
Montag09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag

09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch09:00 - 13:00 Uhr
Donnerstaggeschlossen
Freitag09:00 - 12:00 Uhr